Hand

Poke

die älteste form des tätowierens ist für und nicht trend sondern tradition.

Hand Poke oder Stick and Poke?

 Die älteste Tattoo-Technik der Welt. Wir verstehen Hand Poke Tattoos nicht als Trend sondern als Tattoo Tradition.

In die moderne Zeit übersetzt wird eine sterile Tattoonadel an einem Griffstück befestigt. Jeder Stich wird einzeln und präzise unter die Haut gesetzt. Punkt für Punkt für Punkt...

 

Seit einigen Jahren...

...erlebt das fast vergessene Hand Poking einen neuen Aufschwung in der westliche Welt. Immer größerer Beliebtheit erfreut es sich nun unter Bezeichnungen wie Bamboo Tattoo oder Stick and Poke.

Namen ändern sich, aber die Technik bleibt die Gleiche.

Eine sterile Nadel wird an einem Griffstück befestigt. Damit wird die Tattoo-Tinte Stich für Stich unter die Haut gebracht. Da jeder Stich einzeln und präzise gesetzt wird, entsteht eine besonders authentische und natürliche Optik.

Bei der Motivauswahl sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, allerdings eignen sich einige Tattoostile ganz besonders gut fürs Hand Poking. Dotwork zum Beispiel bekommt von Hand gestochen einen ganz besonders einzigartigen Charakter.

Wir beraten dich gerne hinsichtlich deines Tattoo Wunsches und der am besten geeigneten Tattoo-Technik.

Viele Leute nehmen an, dass traditionelles Tätowieren wie das Hand Poking besonders schmerzhaft sei. Das gegenteil ist der Fall. Da beim Hand Poke jeder Stich einzeln gesetzt wird, ist es weniger invasiv als von Maschinen gestochene Tattoos. Die meisten Menschen empfinden ein von Hand gestochenes Tattoo als weniger schmerzhaft und heilen in wenigen Tagen komplett ab.