Tattoo
pflege

Logowebsite (1).png

8 tips für
die richtige
Tattoo-Pflege

Eine sauber gestochene Tätowierung ist die Basis für eine schnelle Heilung deines Tattoos. Zusätzlich ist eine sorgfältige Tattoo-Pflege für ein perfektes Tattoo Ergebniss nötig.

Für die Tattoo-Pflege bist du verantwortlich.

Wir geben dir hier 8 Tips, die nach unserer Erfahrung den Heilunsprozess deines Tattoos am Besten unterstützen.

Das Hauptaugenmerk bei der tattoo-Pflege liegt auf dem Schutz deines Tattoos vor Infektionen.
Das Tattoo soll schnell heilen, ohne Narben, Farb- und Qualitätsverlust.

Abhängig von der Größe des Tattoos und der Beschaffenheit deiner Haut dauert der Heilungsprozess zwischen zwei und vier Wochen.
In den ersten Tagen sind Rötungen und blaue Flecken in dem betroffenen Bereich normal.

Du wirst auch feststellen, dass Tinte und Wundflüssigkeiten austreten.
Aufgrund des Heilungsprozesses tritt Schorfbildung auf und die Haut kann etwas jucken. Bitte nicht kratzen!

Nachdem wir die Arbeit an deinem Tattoo beendet haben, reinigen, desinfizieren und bedecken wir es mit einer Plastikfolie.

Zuhause liegt es dann bei dir, dich um dein neues Kunstwerk zu kümmern. Befolge die nachstehenden Anweisungen, um die beste Pflege für dein Tattoo zu gewährleisten.

Halte dein Tattoo sauber und lasse es atmen.
Wenn Du Fragen hast, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren.

  • Entferne die Folie nach max. 2 Stunden oder nachdem Du Zuhause angekommen bist, sofern normale 'Frischhaltefolie' verwendet wurde.
    In den meisten Fällen verwenden wir Demalize Folienverband. Diese bleibt 3-5 Tage auf der Haut. Sie schützt vor Verunreinigungen und unterstützt die Wundheilung. Um die Folie zu entfernen, w
    eiche sie unter fließendem, warmem Wasser ein und zieh sie danach langsam und vorsichtig ab. Sollten Rückstände der Folie auf dem Tattooverbleiben, lass sie einfach drauf, sie fallen von selbst ab.                                                              

  • Wasche Dein Tattoo zweimal täglich oder wenn nötig.
    Entferne getrocknetes Blut und Tattootinte unter fließendem Wasser. Verwende keine Seife.
    Trockne dein Tattoo nach dem Reinigen, indem du es mit einem sauberen Handtuch vorsichtig abtupfst. Bitte nicht trockenrubbeln!

  • Verwende ein Aftercare-Produkt.
    Wasche deine Hände immer, bevor du dein Tattoo berührst. Trage eine dünne Schicht Tattoopflege-Produkt auf, aber übertreibe es nicht. Schmiere es nicht zu dick ein, denn dann kann deine Haut unter der Creme nicht mehr atmen. Das wirkt sich negativ auf den Heilungsprozess aus, und die Tinte tritt leicht aus der Haut aus.
    Ein gutes Tattoopflege-Produkt wirkt antiseptisch, unterstützt die Wundheilung und versorgt die Wunde mit Feuchtigkeit.
     Wir arbeiten mit den Biozertifizierten Produkten von Manik Skincare.                                                                                                  

  • Wiederhole deine Pflegeroutine, bis das Tattoo vollständig verheilt ist; zweimal täglich, oder wenn es schmutzig geworden ist.

  • Nicht kratzen oder am Schorf nibbeln! Das verursacht eine Verzögerung der Heilung, Verblassen der Farben, Narben und erhöht das Infektionsrisiko.
     

  • Nicht der Sonne aussetzen! Halte dein Tattoo bedeckt und im Schatten. Intensives Sonnenlicht erhöht das Ausbleichen der Tinte (nicht nur bei neuen Tätowierungen).
    Trage während des Heilungsprozesses kein Sonnenschutzmittel auf dein Tattoo auf. Auf verheilte Tattoos solltest du aber einen hohen Lichtschutzfaktor auftragen.                                                                                         

  • Gehe nicht schwimmen! Wasser kann Bakterien enthalten, die Entzündungen verursachen und den Heilungsprozess negativ beeinflussen. Du kannst duschen, solltest aber auf das Baden verzichten, bis das Tattoo vollständig verheilt ist.                                                                                                   

  • Übertreibe es nicht mit Sport, trage keine enge Kleidung, berühre das Tattoo nicht mit schmutzigen Händen, rasiere den frisch tätowierten Bereich nicht.

alle unsere Tattoo-Pflege-Empfehlungen, sind allgemeine Vorschläge sind, die auf unseren Erfahrungen und Kenntnissen beruhen. Besondere Hauttypen, Krankheiten und Allergien können den Heilungsprozess beeinflussen.

Im Vergleich zu Maschinentattoos sind von Hand traditionelle Tätowierungen wie Hand Poke und Hand Tapping weniger invasiv. Das Tätowieren tut den meisten Menschen weniger weh und die Tattoos heilen schneller ab. In der Regel innerhalb weniger Tage. 

Dennoch handelt es sich um eine Wunde und muss gründlich nachbehandelt werden - wie oben erläutert.

 

 


 

Solltest du bei deiner Tattoo-Pflege unsicher sein, kontaktiere uns gerne.

Tattoo-pflege für traditionelle Tätowierungen